Experimente

- Löslichkeit und pH-Wert von Phenol, Anilin, Bencoesäure, Resorcinol, Hydrochinon und Bencaldehyd

- Reaktionen der Verbindungen mit Eisen(III)-chlorid

- Neutralisation Phenol und Umkehrung durch Salzsäure
 
- Darstellung Bencoesäuremethylester
 
- Eigenschaften der Salicylsäure
 
- Umkristallisation der Salicylsäure
 
- Sublimation der Salicylsäure

- Nachweis der phenolischen Hydroxylgruppe und pH-Wert-Bestimmung der Salicylsäure

- Thermische Zersetzung der Salicylsäure und Nachweis CO2
 
- Synthese von Wintergrün
 
- Extraktion von Salicin aus Weidenrinde
 
- Synthese der Acetylsalicylsäure

- Vergleich des pH-Werts von Aspirin, Acetylsalicylsäure und Salicylsäure

- Nachweis der phenolischen Hydroxylgruppe in Acetylsalicylsäure (negativ)

- Hydrolyse der Acetylsalicylsäure und Nachweis der phenolischen Hydroxylgruppe

- Hydrolyse der Acetylsalicylsäure und Nachweis der phenolischen Hydroxylgruppe in Abhängigkeit der 

    Zeit

- Bestimmung des Vitamin C – Gehaltes in Aspirin® plus C

- Bestimmung des pH-Werts der Lösungen von Aspirin und Paracetamol

-Untersuchung des phenolischen Charakters von Aspirin und Paracetamol

- Alkalische Hydrolyse der beiden Medikamente
 
- Nachweis des phenolischen Charakters der Hydrolyseprodukte
 
- Saure Hydrolyse der Medikamente
 
- Reduzierende Eigenschaften von p-Aminophenol
 
Weitere mögliche Experimente (Erweiterung):

- Isolierung von Coffein aus Tee                       

- Isolierung von Acetylsalicylsäure aus Aspirin®            

- Quantitative Bestimmung von ACC
 
- Reduzierende Wirkung von Vitamin C
 
- Schleimlösende Wirkung von ACC
 
- Eisenpräparate und Tee