Aufgaben: Säure-Base-Reaktionen

1. Beschreibe an selbstgewählten Beispielen die Begriffe Säure, Base und Ampholyt nach der

    Brönsted’schen Säure-Base-Theorie.

 

2. Entscheide, ob es sich bei folgenden Stoffen bzw. Teilchen um Säuren Basen oder

    Ampholyte handelt. Gib jeweils die Gleichung (Gleichungen) mit an.

    Sulfat-Ion, Ammonium-Ion, Acetat-Ion, Schwefelwasserstoffsäure, Wasser,

    Dihydrogenphosphit-Ion.

 

3. Formulieren Sie für die folgenden Säure-Base-Reaktionen in wässriger Lösung die

    Reaktionsgleichungen (das jeweils zuerst angegebene Teilchen reagiert als Säure). Geben

    Sie die and den Reaktionen beteiligten korrespondierenden Säure-Base-Paare an.

a) H3PO4 + NH3                         e) HS- + OH-

b) CH3COOH + NH2-               f) HSO4- + CO32-

c) HPO42- + NH3                   g) H2S + CH3COO-

d) NH4+ + S2-                       h) HCO3- + ClO- 

 

4. Ergänze die Tabelle und entscheide, ob eine Säure oder Base vorliegt!

 
 
cH3O+
pH
cOH-
pOH
Säure/Base
Lösung 1
7,5· 10-9 mol/l
 
 
 
 
Lösung 2
 
 
 
11,2
 
Lösung 3
 
4,3
 
 
 
Lösung 4
 
 
3,5· 10-10 mol/l
 
 
 
5. Ergänze die Tabelle!
 
Stoff
Säure/Base
pKS/pKB
pH
Ausgangskonz. co
Schwefelsäure
 
 
 
0,0045 mol/l
Natriumhydroxid
 
 
11,7
 
Kaliumformiat
 
 
 
0,05 mol/l
Ammoniumchlorid
 
 
3,34
 
Natriumcarbonat
 
 
10,5
 
Ethansäure
 
 
 
0,007 mol/l
 

6. 0,4 g Natronlauge werden in Wasser gelöst und das Volumen auf einen Liter ergänzt. Wie

    groß ist die Konzentration an OH- - Ionen? Geben Sie den pH -Wert der Lösung an.

 

7. 4,9 g Schwefelsäure werden in 2 Litern Wasser gelöst. Berechne den pH-Wert.

 

8. Natriumacetat wird in Wasser gelöst.                                                                                         

    a) Wie reagiert diese wässrige Lösung?

    b) Welchen pH-Wert zeigt die Lösung, wenn die Konzentration der Natriumacetatlösung

       c = 0,1 mol/l beträgt? ( Acetat-Ion: KB = 5,62·10-10 mol/l)

 

9. In 100 m3 Abwasser wurde ein pH-Wert von 3,8 gemessen, der ausschließlich auf die Anwesenheit von Bencoesäure (C7H6O2) zurückzuführen ist. Der pKs-Wert beträgt 4,2. Welche Masse an Bencoesäure ist in den 100 m3 Wasser gelöst?