Aufgaben: Löslichkeitsgleichgewichte und Löslichkeit

1. Formuliere das Löslichkeitsprodukt für a) Bi2S3 b) PbCrO4 c) Ag3PO4 d) Cr(OH)3 und gib die Einheit an!

2. Ergänze die Tabelle!

Stoff

Dissoziations-gleichung

Löslichkeitsprodukt

KL

Zahlenwert des Löslichkeitsproduktes KL

Löslichkeit l

PbCO3

 

 

 

 

Ca(COO)2

 

 

 

 

Fe3(PO4)2

 

 

 

 

Ag2CO3

 

 

 

 

Fe(OH)3

 

 

 

 

 

       b) Ermittle für folgende Salze aus der Löslichkeit l das Löslichkeitsprodukt KL.

Stoff

Löslichkeit l in mol·l-1

Löslichkeitsprodukt KL

Eisen(II)-hydroxid

4,9324 ·10-6

 

Kupfer(II)-sulfid

8,944 ·10-23

 

Silber (I)-chromat

1 ·10-4

 

Blei(II)-iodid

1,29565 ·10-3

 

Magnesiumphosphat

1,4091 ·10-5

 

4. Bei 25°C lösen sich 1,7· 10-5 mol/l Cd(OH)2. Wie groß ist KL?

5. Bei 25°C lösen sich 5,2· 10-6 mol/l Ce(OH)3. Wie groß ist KL?

6. Eine bei 25°C gesättigte Lösung von Ba(IO3)2 enthält 5,5· 10-4 mol/l IO3- - Ionen. Wie groß ist KL?

7. Eine bei 25°C gesättigte Lösung von Pb(IO3)2 enthält 4,0· 10-5 mol/l Pb2+ - Ionen. Wie groß ist KL?

8. Berechne mit Hilfe des Löslichkeitsproduktes, ob sich

a)

Ag2CO3

oder

 CuCO3

b)

Ag2S

oder

CuS

besser löslich ist. Berechne weiter die Masse am jeweiligen Salz, die sich in einem Liter destilliertem Wasser löst!

KL Ag2CO3

=

 8,2 · 10-12

 mol3/l3

 KL CuCO3

=

2,5 · 10-10

 mol2/l2

 KL Ag2S

=

5,5 · 10-51

 mol3/l3

 KL CuS

=

8 · 10-37

 mol2/l2

9. Zu 400 ml einer Natriumsulfatlösung mit der Konzentration 5,0 · 10-3 mol/l werden 100 ml einer Lösung von Blei(II)-nitrat mit der Konzentration 3,0 · 10-3 mol/l zugegeben. Bildet sich bei diesen Konzentrationen ein Niederschlag von Blei(II)-sulfat? (Hinweis: Beachte die Verdünnung!)

 KL PbSO4

=

2 · 10-8

mol2/l2

10. Ein Niederschlag von Bariumsulfat soll mit destilliertem Wasser gewaschen werden. Wieviel Wasser darf man höchstens verwenden, wenn der Waschverlust 0,2 mg nicht überschreiten soll?

 KL BaSO4

=

1 · 10-10

 mol2/l2

11. Eine Lösung enthält Bariumchlorid in der Konzentration von 1 · 10-2 mol/l und Strontiumchlorid in einer Konzentration von 2,0 · 10-2 mol/l. Beide Metall-Ionen bilden mit Sulfat-Ionen einen schwerlöslichen Niederschlag.

a) Welche Ionensorte fällt zuerst aus, wenn man Natriumsulfat zusetzt?

b) Wie hoch ist die Restkonzentration der zuerst gefällten Ionensorte, wenn die zweite Sorte auszufallen beginnt?

 

 KL BaSO4

=

 1 · 10-10

 mol2/l2

 KL SrSO4

=

3 · 10-7

 mol2/l2